Ida Pfeiffer - "Wir leben nach Matrosenweise" : Briefe einer Weltreisenden des 19. Jahrhunderts

Habinger, Gabriele, 2008
Verfügbar Ja (1) Titel ist in dieser Bibliothek verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Medienart Buch
ISBN 978-3-85371-289-4
Verfasser Habinger, Gabriele Wikipedia
Systematik BB - Briefe, Tagebücher
DR - Romane, Erzählungen und Novellen
Schlagworte Reisebericht, Briefsammlung, Pfeiffer, Ida
Verlag Promedia
Ort Wien
Jahr 2008
Umfang 180 S. : 20 Ill.
Altersbeschränkung keine
Auflage 1. Aufl.
Sprache deutsch
Verfasserangabe Hrsg. Gabriele Habinger
Annotation Ida Pfeiffer (17971858) gilt als eine der berühmtesten reisenden Frauen des 19. Jahrhunderts. Zwischen 1842 und 1858 unternahm sie fünf große Reisen. Sie war die erste Frau, die die Welt umrundete. Mitte des 19. Jahrhunderts unternahm sie zwei mehrjährige Weltreisen. Von den Folgen dieser gewagten Expeditionen sollte sie sich nie wieder erholen und starb an den Folgen einer Malaria. Am 28. Oktober 2008 jährt sich der Todestag Ida Pfeiffers zum 150. Mal. Anlässlich dieses Datums werden ihre Briefe, die sie von ihren Reisen aus teilweise entlegensten Weltregionen schrieb, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Diese Handschriften schlummern verstreut und vergessen in diversen Bibliotheken, Archiven und Museen und sind bisher nur dem Fachpublikum bekannt. Ida Pfeiffer schrieb darin an Verwandte, Freundinnen und Bekannte, aber auch an Reisebekanntschaften, Verleger und Fachleute in etablierten wissenschaftlichen Einrichtungen und Museen. Die Reisebriefe der Wienerin erzählen ganz unmittelbar und ungeschminkt, oft mit einer gehörigen Portion Humor und Selbstironie von den kleineren und größeren Erlebnissen einer reisenden Biedermeierdame, von Fernweh, Reiselust und Reiseleid, von den Mühsalen und Beschwernissen ihrer abenteuerlichen Unternehmungen, die sie immer wieder zu Fuß oder gar barfuß in die unzugänglichsten Orte dieser Welt führten. Die hier erstmals publizierten Autographen sind amüsant zu lesen. Gleichzeitig handelt es sich dabei um einzigartige historische Dokumente, die beredt Auskunft über die Erlebnisse und Erfahrungen, die Reisepraxis, aber auch die Weltsicht einer bürgerlichen Reisenden des 19. Jahrhunderts geben.

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben